Déjà-vu Mirror

Déjà-vu Mirror Spiegel von Magis mit Rahmen aus hochglanz Aluminium, in 3 Modellen als Wand- oder Bodenspiegel erhältlich.

854,00 €

* Required Fields


Rabattierter Preis: 842,90 €

Beschreibung

Déjà-vu Mirror von Magis, vom japanischen designer Naoto Fukasawa entworfen, ist durch den Rahmen aus poliertem Profil-Aluminium mit Verbindungsecken aus poliertem Aluminium-Druckguss gekennzeichnet. Essential und mit eine moderne Linienführung, passt zu jedem Wohn-oder gewerblichen Umfeld. Die rechteckige 190 cm hohe Version kann als Wandspiegel oder Standspiegel benutzt werden, während die anderen Versionen nur als Wandspiegel benutzt werden können. Der Spiegel wird geliefert mit Beschläge aus verzinktem Stahl für die Wandmontage; die 190 cm große Version verfügt auch über ein Band mit Klebharz für eine eventuelle Benutzung als Standspiegel.
Der "hohe" Preis stammt von der Qualität und Zuverlässigkeit der Marke Magis, und von die verwendete Verarbeitungstechniken.

Eigenschaften
Befestigung auf die Wand oder auf Boden
mit Schutzfolie auf der Rückseite des Glases
aus Aluminium hochglanz oder Schwarz lackiert verfügbar
essentiell und modern, fügt sich in jede Umgebung gut ein
kombinierbar mit alle die Elemente der Déjà-vu Kollektion

Materialien und Ausführungen
Rahmen / Verbindungen:
- aus stranggepresstem Aluminium: lackiert / hochglanz

Zusatzinformationen

Produktionsbereich
Italien
Anzahl der Packstücke
1
Gewicht
21 Kg - 26 Kg
Andere Produkte aus derselben Kollektion
Sehen Sie alle Produkte aus derselben Kollektion an (Magis)

Designer

Naoto FukasawaNaoto Fukasawa
Naoto Fukasawa (Japan, 1956) ist ein international bekannter japanischer Industriedesigner. Dank der Mitarbeit mit berühmten Unternehmen wie Apple, Seiko Epson und Ideo hat er in dreißig Jahren jede Art an Gegenstand entworfen: Uhren, LCD Fernseher, Armbanduhr, Handys, Drucker, Essgepäcke, elektrische Kaffeemaschine und Brotröster. Im Bereich Einrichtung arbeitet er für B&B Italien, Driade, Magis, Danese, Artemide und andere Firmen. Sein Ziel ist es, die Verwendung von den Gegeständen zu erleichtern, indem sie zugänglich werden.





Hersteller

Die Geschichte von Magis besteht aus erfolgreichen und kreativen Produkten, die die Geschichte des Designs geändert haben.
Die Firma entstand 1976 und in wenigen Jahren hat sie sich auf dem Markt durch seine Originalität, fortgeschrittene Materialien und innovative Verfahren durchgesetzt.
1984 ist das Jahr der Step Leiter. Am Anfang wurde es von Kritikern und Vertrieb verächtlich behandelt als nicht würdig eines Möbelhauses, in den folgenden Jahren wurde es in eine Million Stücke hergestellt und wurde bald ein Klassiker, der hochwertige Unternehmen auf der ganzen Welt kopiert haben. 90er Jahren haben berühmte Mitarbeitern Teil genommen, wie der Designer Jasper Morrison, der Schöpfer der legendären Stücke die derzeit in Museen wie MoMA in New York ausgestellt werden. Zu diesen Jahren gehört auch der Lyra Hocker und der legendäre Bombo, erfolgreiche Kreation bei Stefano Giovannoni. Von diesem Moment an, dank des geführten Medienerfolgs und des erfolgreichen Vertriebs, werden die Produkte von Magis in der berühmtesten Museen für zeitgenössische Kunst weltweit ausgestellt: London, Hamburg, New York.
2000 brachte Magis Morrison der Air-Chair auf den Markt: zu jener Zeit hat sich oft die Magis-Philosophie an dem Material Kunststoff oder dem Thema Recycling orientiert, in dem die Technik der Einspritz- und Rotationsformen verwendet wurde. 2004 enstand die Me Too Kollektion, die zu Kinder zwischen 2 bis 6 Jahre gewidmet ist. Die Produkte von Magis bekommen ständig viele internationale Auszeichnungen, wie zuletzt im Jahr 2011 wann der Steelwood Chair - ein Projekt der Brüder Bouroullec - den Preis Compasso d'Oro gewann.

Magis

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein