Jean
ausziehbarer Tisch

Jean ausziehbarer Tisch von Eileen Gray mit Gestell aus verchromtem Stahl und Platte aus schwarzem Laminat.

760,00 €

* Required Fields


Ab 736,44 €

Beschreibung

Diese Seite wurde automatisch von dem System übersetzt. Brauchen Sie eine Übersetzung? Kontaktieren Sie uns!

Die Erweiterung Tisch von Eileen Gray Jean verdankt seinen Namen seinem Freund und Architekt Jean Badovici. In der Villa E1027, dass die beiden besaß es einen Raum, der einen Tisch Jean enthalten, um die Vielseitigkeit dieses Modells auszusagen. Die Tabelle Jean ist ein Produkt der italienischen Design Herstellung von einer Werkstatt, spezialisiert auf die Bearbeitung von Metall und Leder.

Maße
- rechteckig: cm 64 (ausziehbar bis 128) x 70 x H.72

Platte Ausführung
- schwarz Laminat
- weißem Laminat

Structure Ausführung
- verchromtem Stahlrohr

Eileen Gray Eileen Gray
Eileen Gray war schottisch-irischer Herkunft. Als sein Vater 1900 starb, war er bereits zwei Jahre in London und besuchte Zeichenkurse an der "Slade School". Er entdeckte das Labor von D. Charles, ein Maler, der in Lacken spezialisiert. Er arbeitete mit ihm und lernte alles, was sie für die Zeit seiner beruflichen Laufbahn benötigt. Im Jahr 1902 ging er nach Paris, wo er die Kunst der Design und orientalische Lack perfektionieren fortgesetzt. Hier traf sie mit japanischen Sugawara welche perfektioniert das Wissen über den Einsatz von Lack. Wurde von der großen Modeschöpfer Jacques Doucet, ein Kenner und Kunstsammler, der die Aufgabe anvertraut arredargli das neue Haus bemerkt. Er hat für doucet zwei Tischen und einem Bildschirm, der einzige seiner Werke datiert und unterschrieben werden. Die erste große Arbeit war die Dekoration von Madame Levy (das berühmte nodista Suzanne Talbot) in der Rue de Lota. Im Jahr 1922 führte in der Rue Faubourg St. chic Honoré Galerie "Jean Désert", in dem er ausgestellt und verkauft seine Möbel, Lampen und Bildschirme. Nach vier Jahren intensiver Studie, die von dem Theoretiker Jean Badovici, in Roquebrune gebaut, an der Mittelmeerküste, ein Haus für sich und umfangreiche Praxis empfohlen, mit vielen Details ragionatissimi und witzig. Auch die Wohnung für Badovici in Paris und seine zweite Heimat in Castellar an der Riviera, der Intelligenz und der Reichtum der erfinderischen Grau bezeugen. Kurz vor seinem Tod hatte er die Genugtuung einer Ausstellung seiner bedeutendsten Werke zu den "Musée des Arts Décoratifs" in Paris.

Die Stellungnahme des Innenarchitekten Jean ist eine Tabelle, etwas niedriger als normal (in der Regel die Tische haben eine Höhe zwischen 75-76 cm). Klein und kompakt, wenn sie geschlossen mit zwei Stühlen oder, für eine bestimmte Zusammensetzung, zwei 40 x 40 cm Ottomane in Kunstleder schwarz, weiß oder Burgunder, die gut auf dem schwarzen Laminat und Chromrahmen abgestimmt ist abgestimmt werden. Der zweite Ansatz, jedoch bietet eine perfekte Beziehung zwischen der Sitzhöhe des Osmanischen und die Höhe des Tisches.

Meinung des Innenarchitekten

 Jean è un tavolo leggermente più basso della norma (solitamente i tavoli hanno un'altezza tra i 75-76 cm). Piccolo e compatto, da chiuso può essere accostato a due sedie o, per una composizione più particolare, a due pouf cm 40 x 40 in similpelle nera, bianca o bordeaux che ben si abbinano al piano in laminato nero e al cromato della struttura. Quest'ultimo accostamento offre peraltro un perfetto rapporto tra l'altezza di seduta dei pouf e l'altezza del tavolo.


Eileen GrayEileen Gray

Eileen Gray ebbe origini scozzesi-irlandesi. Quando il padre morì nel 1900 si trovava già da due anni a Londra e frequentava corsi di disegno alla "Slade School". Scoprì il laboratorio di D. Charles, un pittore specializzato in lacche. Collaborò con lui e imparò tutto quello che serviva per il periodo della sua carriera professionale.
Nel 1902 andò a Parigi dove continuò a perfezionarsi nell'arte del disegno e delle lacche orientali. Qui incontrò il giapponese Sugawara con cui perfezionò la conoscenza dell'uso della lacca. Venne notata dal grande sarto Jacques Doucet, un intenditore e collezionista d'arte che le affidò il compito di arredargli la nuova casa. Ha realizzato per Doucet due tavoli e un paravento, le uniche sue opere datate e firmate.
Il primo grande lavoro fu l'arredamento di Madame Lévy (la famosa nodista Suzanne Talbot) in Rue de Lota. Nel 1922 inaugurò nell'elegante Rue Faubourg St. Honoré la galleria "Jean Désert" in cui espose e vendette i suoi mobili, paraventi e lampade. Dopo quattro anni di intensi studi, consigliata dal teorico Jean Badovici, costruì a Roquebrune, sulla costa del Mediterraneo, una casa per se stessa: vasta e pratica, con molti particolari ragionatissimi e spiritosi. Anche l'appartamento per Badovici a Parigi e la propria seconda casa a Castellar sulla riviera, testimoniano l'intelligenza e la ricchezza inventiva della Gray. Poco prima della sua morte ha avuto la soddisfazione di una mostra dei suoi lavori più significativi al "Musée Des Arts Decoratifs" di Parigi.

Zusatzinformationen

Design
Eileen Gray
Produktionsbereich
Italien
Sitznummer
Das Sitzplatzschema zeigt die maximale Sitznummer: die Nummer hängt von der Sitzbreite ab. Für weitere Informationen wenden Sie sich an unseren Kundenservice.
Anzahl der Packstücke
1 (cm 78 x 75 x 72,5)
Gewicht
28 Kg
Kubikmeter
0,43 m³
Andere Produkte aus derselben Kollektion
Sehen Sie alle Produkte aus derselben Kollektion an (cod.pr)

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein